Kinesiologie • • •

setzt sich aus den griechischen Wörtern für Bewegungung (kinesis) und Lehre (logos) zusammen...

Diese ganzheitliche Therapieform wurde ursprünglich in der Chiropraktik entwickelt und angewendet. Heute findet die Kinesiologie in verschiedenen Bereichen des täglichen Lebens Anwendung. Dazu vereint sie Methoden aus der chinesischen Akupunkturlehre, der westlichen Medizin, der Pädagogik und der Psychologie.

Aufgrund meiner medizinischen Grundausbildung und der jahrelangen Erfahrungen in verschiedenen Institutionen und Spitälern ist mein Interesse an den körperlichen Vorgängen sehr gross. Nebst den klassischen Kinesiologiekursen habe ich laufend auch Aus- und Weiterbildungen in vielen anderen körpertherapeutischen Bereichen wie Craniosacraltherapie, Orthobionomie, Triggerpunktbehandlungen, N.O.T etc. besucht.

Da all dies in meine Arbeit einfliesst, ist eine eigeneständige Art des kinesiologischen Schaffens entstanden, welche ich "körperzentrierte Kinesiologie" nenne.

Alle von mir angewendeten Techniken werden in der Regel im Liegen durchgeführt. Es sind sanfte Anwendungen, die darauf abzielen, dem Körper sein aktuelles Muster bewusst werden zu lassen um damit neue, heilsamere und gesündere Abläufe in Gang zu setzen.

In meiner Arbeit wende ich unter Anderem die folgenden kinesiologischen Methoden an:

SIPS (Stress Indicator Point System)

N.O.T (Neurale Organisationstechnik)
NEP (Neuroemotional Pathways)
LEAP (Learning Enhancement Advanced Program)
AP (Applied Physiology)
NMK (Neuro-Meridian-Kinestetik)
TFH (Touch for Health)
EDU-Kinestetik/Brain Gym
Holographic Hormone Balancing
Spine Physiology comprehensiv

sowie weitere Systeme wie zum Beispiel:

Bachblüten
Ceres Urtinkturen

  • Google+ Social Icon

© Praxis behandelt.ch • 14.07.2019  Impressum Lageplan